Aktienindex-Terminkontrakte: Destabilisierende Instrumente by Harald Wiebke

By Harald Wiebke

Die Diskussion in Fachkreisen und in der Öffentlichkeit über diese paintings von Finanzinnovationen läßt deutlich gegensätzliche Einschätzungen erkennen. Euphorischen Urteilen stehen Befürchtungen in Richtung auf Destabilisierung der Finanzmärkte gegenüber. In dieser Gegensätzlichkeit der Urteile äußert sich unvollkommene details sowohl über das technische Funktionieren als auch über die Bedeutung der Indexterminkontrakte für die volkswirtschaft­ lichen Steuerungsleistungen unserer Finanzmärkte. Die Arbeit von H. Wiebke verspricht hier einen begrüßenswerten Beitrag zur grundsätzlichen Klärung des Bildes und zur Abrundung des Urteils. Sie entstand vor dem Hintergrund des US-Börsenkrachs von 1987 und der Regulierungsvorschläge bezüglich der Terminkontraktmärkte, zu denen das damalige Geschehen Anlaß gab. Mit der starken Betonung der Risikoallokation und der Interdependenzen zwischen den Aktienmärkten und den Märkten für Aktienindexterminkontrakte liefert der Verfasser einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis der damaligen Ereignisse und er verdeutlicht die Fragwürdigkeit mancher Regulierungsvorschläge. Die Aufnahme des Handels mit Indexterminkontrakten an der DTB in Frankfurt im Herbst 1990 verleiht der vorliegenden Veröffentlichung hohe Aktualität.

Show description

Read Online or Download Aktienindex-Terminkontrakte: Destabilisierende Instrumente des Portfoliomanagements? PDF

Similar german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra info for Aktienindex-Terminkontrakte: Destabilisierende Instrumente des Portfoliomanagements?

Sample text

95. - 31 - Ein formales Konzept, das diesen Mangel berücksichtigt, stellen die "WienerProzesse" dar(24); dieses Konzept basiert auf der BROWN'SCHEN Theorie der Molekularbewegung in Gasen in der Physik und erlaubt ganz allgemein die Beschreibung einer im Zeitablaufveränderlichen stochastischen Variable. ] jeweils voneinander unabhängige und standardnormalverteilte Zufallsvariable mit einem Erwartungswert von Null und einer Varianz von eins sind. 2 dC(t) r-dt + a-Z(t) -vdt r-dt + a-dZ;(26) Die Veränderung dC(t) stellt eine ebenfalls normalverteilte Zufallsvariable mit einem Erwartungswert r dt und einer Varianz a 2 -dt dar; sie ist unabhängig von der Veränderung in jedem anderen Zeitintervall.

20- Natur sei(60). Diese Nutzenfunktion hat nach BORCH ''viele brauchbare Eigenschaften"(61), impliziert jedoch, daß die Präferenzordnung des Entscheidenden vermögensunabhängig ist(62). Sie ist daher durch eine konstante absolute Risikoaversion in der Definition von PRAIT/ARROW gekennzeichnet(63). Obwohl die exponentielle Risikonutzenfunktion wegen ihrer Vermögensunabhängigkeit häufig als realitätsfern kritisiert wird(64), wird sie aufgrund ihrer unkomplizierten formalen Struktur in einschlägigen Modellen dennoch häufig zugrunde gelegt(65).

86 Vgl. J. BARATIA/D. WUMMEL (1988), S. 146 ff. sowie H. WlEBKE (1988), S. 314 ff. Die Portfolio-Insurance wird auch als "Portfolio-Protection" oder "Tactical Asset Allocation" bezeichnet. Vgl. SEC-Report, S. 1-1. Der NYSE-Report, vergleicht die Portfolio-Insurance mit dem Fall, daß eine Feuerversicherung erst dann abgeschlossen wird, wenn es schon nach Rauch riecht; vgl. NYSE-Report, S. 11. ) entwickelt und propagiert; vgl. A. 1988, S. ; D. 1987, S. 314 ff. 87 Zur Systematisierung der verschiedenen Formen der Portfolio-Insurance und der anzuwendenden Regeln vgl.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 31 votes