Anorganisch-präparative Chemie: Arbeitsmethoden und by Heribert Grubitsch

By Heribert Grubitsch

Wie viele Schwierigkeiten sind zu uberwinden bis eine kompli ziertere Apparatur einwandfrei arbeitet! Nicht nur der Anfanger braucht eine Arbeitsanleitung; auch der selbstandig wissenschaft lich Arbeitende sieht sich oft einer Fulle von experimentellen Schwierigkeiten gegenubergestellt und weiss oft nicht, wie diese am besten zu beheben sind. Es gibt wohl eine Unzahl von ex perimentellen Hinweisen in der Literatur verstreut, doch ihre Auffindung ist oft schwierig oder scheitert an der Unzuganglich keit der Literaturstellen. In der anorganischen Chemie kommt guy heute mit der noch oft gehorten Forderung, die Experimente mit den einfachsten Mitteln durchzufuhren, nicht mehr weiter. Auch das Improvi sieren im Praktikumsunterricht, wobei guy schliesslich doch noch die gewunschte Substanz in klaglicher Ausbeute und ge wohnlich noch klaglicherem Reinheitsgrad erhalt, ist, als didak tisch falsch und zur Oberflachlichkeit erziehend, abzulehnen. Eine exakte Durchfuhrung auch einfacher Arbeiten fuhrt zwangslaufig zu einwandfreien Ergebnissen, sowohl hinsichtlich der Ausbeute, als auch hinsichtlich des Reinheitsgrades. Dass diese Auffassung die Richtige ist, wurde mir von vielen Kollegen, und auch von massgebenden Stellen aus der Industrie immer wieder bestatigt. Von diesen Uberlegungen ausgehend, entstand aus langjahriger Laboratoriumsarbeit schopfend, das vorliegende Buch, das sich an alle, die exakte anorganisch-praparative Arbeiten durchzu fuhren haben, wendet. Es ist sowohl fur das Praktikum im an organisch-chemischen Hochschulunterricht, als auch fur den selbstandig wissenschaftlich Arbeitenden geschrieben und setzt naturgemass eine gewisse Vertrautheit mit dem Stoff voraus. Neben den, fur die Durchfuhrung von Arbeiten so wichtigen handwerksmassigen Hinweisen habe ich mich bemuht, auch die grundlegenden theoretischen Erorterungen zu str

Show description

Read Online or Download Anorganisch-präparative Chemie: Arbeitsmethoden und ausgewählte Beispiele PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra resources for Anorganisch-präparative Chemie: Arbeitsmethoden und ausgewählte Beispiele

Example text

Die Verschmelzungen sind sehr sorgfältig zu kühlen. : E. , Köln. : W. Edwards & Cornpany, Kangley Bridge Road, Lower Sydenharn, London S. E. 26. 3 W. RAWSON, Soc. Chern. lng. 9 (1890), 151. 1 2 4 ANGERER, S. 55. Irreversible Kitte. - Gefäßmaterial. 15 B. Irreversible Kitte. Glyzerin-Bleiglätte-Kitt. Man erhitzt 20 g gelbes Bleioxyd kurz auf 200 bis 400 0 C und verrührt nach dem Erkalten mit 5 ccm doppelt destilliertem Glycerin zu einem dicken Brei. Der Kitt erhänet nach einer halben Stunde. Die zu kittenden Flächen (Metall, Porzellan, Glas, Holz) sind zuvor mit reinem Glycerin zu bestreichen.

Messer) bleibt ein dicker Rand stehen, mit dem das zweite Glasrohr verblasen wird. Man muß darauf achten, daß alle Rohröffnungen, bis auf die zum Hineinblasen, verschlossen sind. 8c) zeigen, da diese Stücke sonst unfehlbar springen. Solche Stellen müssen durch schrittweises Erhitzen, Einfallenlassen und Ausblasen usw. korrigiert werden. Zum Schluß wird das Stück mit großer matter Flamme bis zum Erweichen erhitzt, der Ansatz im richtigen Winkel gerichtet und unter Blasen und gutem Kühlen erstarren gelassen.

F. G. KEYES, H. T. GERRY, J. F. G. , J. Am. Chem. Soc. 59 (1937), 1426. J. E.

Download PDF sample

Rated 4.97 of 5 – based on 3 votes