Bildungsfinanzierung in Deutschland by Frieder Wolf

By Frieder Wolf

Über wenige Aspekte der Bildungspolitik besteht in der öffentlichen Diskussion so große Einigkeit wie über die schlichte Notwendigkeit zusätzlicher finanzieller Mittel für die Schulen und Hochschulen.
Während mannigfaltige Vorschläge zu ihrer Herkunft und Verwendung existieren - guy streitet leidenschaftlich über die Verteilung der Felle verschiedener Bären, die noch lange nicht erlegt oder auch nur gesichtet worden sind - hat guy sich bislang jedoch kaum systematisch mit den Ursachen der bislang so offenbar unzureichenden Bildungsausgaben beschäftigt. Aber warum stehen wir eigentlich, wo wir stehen? Welche Rolle spielen die Wirtschaftskraft und der Anteil von Kindern und Jugendlichen an der Bevölkerung, wie wirken sich unser Institutionensystem und die Sozialpolitik aus, und welchen Einfluss haben Parteien und Verbände? Die Antworten auf diese Fragen sollten Grundlage für alle weiteren bildungspolitischen Reformdiskussionen sein, und zu ihnen beizutragen ist der Hauptzweck dieses Buches. Darauf aufbauend skizziert es zudem Szenarien, wie höhere Bildungsinvestitionen in Deutschland realistischerweise zu erreichen sind.

Show description

Read Online or Download Bildungsfinanzierung in Deutschland PDF

Best german books

Vernetztes Wissen: Organisationale, motivationale, kognitive und technologische Aspekte des Wissensmanagements in Unternehmensnetzwerken

Martin Ahlert, Günther Blaich und Jan Spelsiek untersuchen, inwiefern motivationale Aspekte des Wissenstransfers, den move von Wissen beeinflussende Faktoren und technologische Aspekte zusammengeführt werden können, um als foundation zur systematischen Gestaltung des Wissenstransfers zu dienen. Sie entwickeln eine dating administration Balanced Scorecard zur Gestaltung und Evaluierung des Wissenstransfers in Unternehmensnetzwerken.

Extra resources for Bildungsfinanzierung in Deutschland

Sample text

2 Die Logik der öffentlichen Bildungsfinanzierung 35 gleich besonders für den Ausbau des beruflichen Bildungswesens einsetzen, von dem ihre Kernanhängerschaft (zumindest vermeintlich) stärker profitiert als von Investitionen in die Sekundarstufe II und das Hochschulwesen. In Deutschland aber wird die berufliche Bildung zu einem Großteil privat durch die Betriebe finanziert. Zudem hat, so Albers These (vgl. ), die deutsche Arbeiterbewegung historisch betrachtet Bildung vergleichsweise nachrangig thematisiert, nicht zuletzt weil der (preußische) Staat sich hier früher als anderswo dafür zuständig fühlte.

70 Die föderalen Systeme der hier untersuchten Länder unterscheiden sich allerdings stark, und jüngere Forschungsarbeiten haben unterschiedliche Effekte auf das staatliche Ausgabenverhalten je nach Föderalismustyp nachgewiesen (vgl. 6 noch ein69 Der bivariate Korrelationskoeffizient für den Dezentralisierungsgrad, welcher für Südkorea leider nicht vorliegt, beträgt r = 0,35; für den Föderalismus-Dummy liegt er bei r = 0,27. 70 Für das Beispiel USA vgl. Busemeyer (2006a: 37ff. u. ) . 3 Wie die private Bildungsfinanzierung tickt 61 mal ein differenzierterer Blick auf die unterschiedliche Beiträge verschiedener föderaler Staaten zum Föderalismuseffekt geworfen wird.

Abbildung 22: Streudiagramm öffentliche Bildungsausgabenquote und Staatsverschuldung Quelle: Eigene Darstellung auf der Basis von Daten der OECD (für Details siehe Anhang 1) Die Kreditfinanzierung öffentlicher Haushalte wirkt sich ebenfalls auch schon kurzfristig negativ auf die Bildungsausgaben aus (siehe Abbildung 2354 und Model 36 in Anhang 3). (Diese Variable ist so kodiert, dass ein Haushaltsüberschuss ein positives und ein Defizit ein negatives Vorzeichen hat. ) Dieser Effekt beruht allerdings rund zur Hälfte auf drei Sonderfällen, 54 Der bivariate Korrelationskoeffizient zwischen Saldo- und Bildungsausgabenquote beträgt r = 0,52.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 33 votes