Der kleine Zauberer Popilus by Herbert Walz

By Herbert Walz

       

Show description

Read or Download Der kleine Zauberer Popilus PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Additional resources for Der kleine Zauberer Popilus

Example text

Der König drehte an seinem spitzen Schnurrbart. «Höre zu, mein Sohn! Du bist ein Menschenfreund! Es wundert mich nicht, daß dich Meister Rokodu auf die Erde ziehen ließ. Dort kannst du dich nun umsehen und erfahren, wie es die Menschen treiben. » «Es war mein sehnlichster Wunsch, zu den Menschen zu gehen! » 48 « Gewiss! Doch Dank wirst du nicht ernten. Die Men· sehen sind ein wankelmütiges Geschlecht. lügenhaft und voller Torheiten. » « Sind wir selber frei von ihnen, mein König'? Denkt doch an das Hagelwetter, das Ihr heute niedergehen lassen wolltet!

Mit pochendem Eulenherzen verfolgte Knox jede Bewegung der Diebe. Inder Sprache der Nachtigall rief er Popilus seine Beobachtungen zu. Jetzt hatten die Räuber das Haus erreicht. Unter einem Fenster des ersten Stockes hielten sie an. Stracks kletterte einer dem anderen auf die Schultern, um sich dann am Fensterbrett hochzuziehen. Jetzt war der Augenblick zum Handeln gekommen. Mit einem kräftigen Abstoß sauste Knox wie ein Geschoß vom Baum herab. Schon bohrten sich seine spitzen Krallen in die Schultern des hochgekletterten Räubers.

Und er ritt mit letztem Mut und so rasch er noch konnte dem Hagelheer der Feldherren Eiserich und Körnerkraus entgegen. » schrie Popilus plötzlich auf, denn schon praiSselte ihm eine Unmasse harter Hagelkörner ins Gesicht. Wie das zwickte und stach! Popilus hielt einen Arm schützend vor die Augen. Wäre jetzt nicht Knox mutig dazwischengefah- 45 ren, hätte es Popilus schlecht ergehen können. Der aber schlug mit seinen Flügeln so lange nach links und rechts, nach oben und unten, bis die Hagelwolken auseinanderstoben.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 40 votes