Der Rentenmann by Dr. Werner Jantke, Dr. Helmut Beckmann (auth.)

By Dr. Werner Jantke, Dr. Helmut Beckmann (auth.)

Während die Abschnitte mit rein ärztlichem Inhalt nur überarbeitet zu werden brauchten, mußten die durch den Gesetzgeber auf dem Gebiet der Sozialversicherung verfügten Änderungen berücksichtigt werden. Herr Dr. E h r l i c , h Hauptgeschäftsführer der Bau-Berufsgenossenschaft Wuppertal, hat diesen Teil neu gefaßt, wofür wir ihm unseren Dank sagen. Die alte bewährte Anlage wurde wieder im allgemeinen bei­ behalten und trotz verschiedentlich geäußerter Wünsche der Inhalt nicht erweitert. Der Charakter des Buches soll gewahrt bleiben. Für die tägliche Praxis des Arztes und auch für die Sachbearbeiter der Behörden genügt eine knappe Zusammen­ fassung der gesamten Materie. Bei schwierigen Zusammen­ hangsfragen wird der Gutachter ohnehin die größeren ein­ schlägigen Werke zur Hand nehmen müssen. Werner J antke Duisburg und Essen, im Herbst 1966 Helmut Beckmann Inhalt Allgemeine Grundlagen der gesetzlichen Unfallversicherung nine Wichtige Krankheitsbilder in der Begutachtung forty-one Leitsätze in der privaten Unfallversicherung . seventy three Rentensätze in der Sozialversicherung . seventy eight Tafeln der üblichen Rentensätze . eighty Rentensätze nach zur Verth. . . ninety two Durchschnittliche Entschädigungssätze ninety three im Bereich des Kopfes . . . ninety three im Bereich des rechten Armes ninety four im Bereich des linken Armes ninety four im Bereich der Bauchorgane und Bauchdecken ninety five im Bereich der Beine ninety five Liste der Berufskrankheiten ninety seven check in one zero one I ' I J I Allgemeine Grundlagen der gesetzlidlen Unfallversidlerung Grundlage der gesetzlichen (sozialen) Unfallversicherung in der Bundesrepublik Deutschland ist das Dritte Buch der Reichs­ versicherungsordnung vom 19. Juli 1911 in der Fassung des Gesetzes zur Neuregelung des Rechts der gesetzlichen Unfall­ versicherung (UVNG) vom 30.

Show description

Read Online or Download Der Rentenmann PDF

Similar german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra info for Der Rentenmann

Sample text

Diese Forderungen sind schwierig zu erfüllen. Eine wesentliche Verschlimmerung einer Geschwulst durch einen Unfall ist nur dann anzunehmen, wenn: 1. die Geschwulst nachweisbar von einem wesentlichen Unfall betroffen worden ist, und 2. unmittelbar an den Unfall sich eine auffallende überstürzte Verschlimmerung der Geschwulstentwicklung gezeigt hat. 50 Herzschäden Kontusionen des Herzens und des Perikards sind außer durch spitze Traumen auch durch stumpfe Brustkorbverletzungen möglich. Perikardverletzungen können spontan heilen, meistens ist aber eine chirurgische Versorgung nötig, besonders bei Vorliegen eines Hämoperikards, da die Gefahr der Herztamponade besteht.

Berufskrankheitenverordnung vor. Auch bei Verarbeitung von Vanadin oder Vanadium kann es zu schweren Reizerscheinungen aller Schleimhäute kommen, zunächst zu akutem Stadium mit nachfolgend chronischer Bronchitis und Broncho-Pneumonien, sowie gelegentlich auch zu einem Bronchial-Asthma. Es ist dann bei entsprechenden Ausfallserscheinungen eine Berufskrankheit nach Ziffer 21 der 6. Berufskrankheitenverordnung anzunehmen. Die behauptete Entstehung einer Bronchitis durch Staubeinwirkung bedarf immer sehr kritischer Prüfung.

Daraus ergibt sich, daß die gesunde Bandscheibe nur reißt, wenn eine geeignete und erhebliche Gewalteinwirkung 53 sie trifft, die mindestens der gleichgesetzt werden muß, die auch einen Wirbelbruch verursachen kann. Bei der Prüfung der zweiten Frage ist zu berücksichtigen, daß die Elastizität der Bandscheibe durch Verlust ihres Feuchtigkeitsgehaltes nachgelassen hat und daß der Faserring bereits Risse und Kanäle aufweist. Durch Verlust der Pufferwirkung werden bei wirklich starken Gewalteinwirkungen eher Stauchungsbrüche auftreten, als daß ein weiteres Nachgeben der Bandscheiben zu beobachten sein wird.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 30 votes