Die Geologie des Erzgebirges by Ulrich Sebastian

By Ulrich Sebastian

Die faszinierende Geologie und Erdgeschichte des Erzgebirges

Das Erzgebirge ist in geologischer Hinsicht eine der faszinierendsten Regionen Europas. Auf drei Vierteln seiner Fläche stehen metamorphe Gesteine an. Über Jahrhunderte standen diese wissenschaftlich im Schatten der ökonomisch bedeutenden Erzlagerstätten. Allerdings lässt sich aus ihnen die komplexe und spannende Entstehungsgeschichte des Gebirges ableiten. Wo guy auf den ersten Blick nichts als monotone Gneise und Glimmerschiefer sieht, findet guy auf den zweiten Blick Zeugen der Kollision und Subduktion von Lithosphärenplatten, Reste von Unterer Erdkruste und Oberem Erdmantel und … Diamanten!

In diesem Buch wird die geologische Geschichte des Erzgebirges und die ihrer Enträtselung erzählt. Der Bogen spannt sich von Prozessen am Kontinentalrand des Gondwanakontinents in der Urzeit der Erde über die variszische Gebirgsbildung mit Metamorphose und Granitschmelze, die Bildung der berühmten Erze, die Ablagerung der Deckgebirgsschichten und den Vulkanismus der Erdneuzeit bis hin zur Bildung der Böden in der Gegenwart.

Die Literatur zu all diesen Themen ist sehr speziell, und guy findet sie nur verstreut in verschiedensten Fachzeitschriften. Ulrich Sebastian bündelt hier zum ersten Mal alte und vor allem moderne Ideen über die Geologie und die erdgeschichtliche Entwicklung des Erzgebirges. Durch populäre Erklärungen und kurze Einschübe von Basiswissen vermittelt er die komplizierte Geologie des Erzgebirges neben Fachwissenschaftlern auch einer breiten geologisch interessierten Öffentlichkeit.

Show description

Read Online or Download Die Geologie des Erzgebirges PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra info for Die Geologie des Erzgebirges

Example text

Ein Beispiel: die MuskovitOut-Reaktion Metamorphosepfade Muskovit + Quarz q Kalifeldspat + Disthen/Sillimanit + H2O Die Anpassung von Mineralassoziationen an die jeweiligen Metamorphosebedingungen führt also zur Bildung immer wieder neuer metamorpher Mineral-Vergesellschaftungen. Diese können fazieskritisch sein. Bereits die Gegenwart einzelner typischer Minerale im Handstück kann für eine grobe Abschätzung kennzeichnet den Übergang zur Granulitfazies. Petrologen sammeln im Handstück und seinem Dünnschliff nun Informationen über solche Mineralreaktionen (Abb.

Und dann kommen sie wieder nach oben in die scheinbar viel weniger metamorphe Umgebung der Gneise? Allerdings stellte Schmädicke fest, dass im Erzgebirge nicht Eklogit gleich Eklogit ist. Zwar stammen fast alle Eklogite von Basalten ab, wie sie in Mittelozeanischen Rücken entstehen, jedoch können in Abhängigkeit vom regionalen Auftreten dieser Metabasite drei unterschiedliche Gruppen mit besonderen Eigenschaften und speziellen p-T-Bedingungen ausgemacht werden. 8). Diamonds are forever War der Coesit bereits eine Besonderheit, schockierte Massonne 1998 die Fachwelt mit dem Nachweis von Diamant in erzgebirgischen Gneisen an der Saidenbachtalsperre bei Forchheim.

Hnlichkeiten mit dem Kristallin des Frankenberger Zwischengebirges und der Münchberger Gneismasse bestehen jedenfalls. Oder muss in eine ganz andere Richtung gedacht werden? Explizit für das Osterzgebirge erstellte p-T-Pfade sehen ganz p [GPa] 1,2 p-T-Pfade Staurolith führender Gesteine p-T-Pfad des Osterzgebirges 0,8 schwach metamorphe Gesteine und Metamorphite im Disthen-Stabilitätsfeld Staurolith führende Metamorphite p-T-Pfade des Westund Mittelerzgebirges A Dresden A 10 km Disthen Freiberg Chemnitz Zwickau Teplice 0,4 Auerbach Sillimanitit Andalusit 500 ?

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 4 votes