Die graphischen Verfahren zur Ermittelung der by Felix von Glaßer

By Felix von Glaßer

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die graphischen Verfahren zur Ermittelung der Querschnittsflächen, der Grunderwerbs- und Böschungsbreiten von Bahn- und Straßenkörpern PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Additional info for Die graphischen Verfahren zur Ermittelung der Querschnittsflächen, der Grunderwerbs- und Böschungsbreiten von Bahn- und Straßenkörpern

Example text

Für solche Werte der Bodenneigung ist es natürdie Teilstriche auf dem Maßstabe aufzutragen, der Regel Futter- oder Stützmauern anordnen einen anderen Weg der Flächenermittlung ein- k1 Tabelle der k- und k = 1 ( n2 ) m 1--< m m = _1_ = 0,667 1,5 n = tgß k °0,1 0,2 0,3 0,4 0,5 0,6 0,667 0,7 0,8 0,9 1 2 1,500 1,535*) 1,648 1,881 2,344 3,429 16,667 00 I 1 m , = -Werte. tg a, n = tg ß 2 m=_1_=08 1,25 ' 1 k k 0,667 0,652 0,607 0,532 0,427 0,292 0,060 0,000 1,250 1,270 1,333 1,455 1,667 2,051 2,857 0,800 0,788 0,750 0,688 0,600 0,488 0,350 5,333 0,188 0,000 00 I k m = 1 m =2 1 1 k k 1,000 1,010 1,042 1,099 1,190 1,333 1,563 1,000 0,990 0,960 0,910 0,840 0,750 0,640 0,500 0,501 0,505 0,512 0,521 0,533 0,549 2,000 1,995 1,980 1,955 1,920 1,875 1,820 1,961 2,778 11,111 0,510 0,360 0,090 0,000 0,570 0,595 0,627 0,667 1,755 1,680 1,595 1,500 0,000 k 00 I I 00 I k *) Die schrägstehenden Ziffern in der dritten Dezimalstelle bedeuten die Abrundung nach oben.

Addiert man hierzu den Wert der Höhe h 1, so ergibt sich auf schnellem Wege die Grunderwerbsbreite B 2 • Die Böschungsbreiten. Die Böschungsbreiten bestimmt man in der gleichen Weise wie auf S. 52. Auch für Anschnittsquerschnitte (S. 91) ist das vorgenannte Verfahren brauchbar. Es dürfte damit neben den auf S. 94 u. f. angegebenen Verfahren zu einem der ergiebigsten gehören. Nicht unerwähnt möge bleiben, daß ein Nachteil auf Kosten der Genauigkeit in der unmittelbaren Abhängigkeit der Maßstabseinheiten der Flächen von den Maßstabseinheiten der I k -Werte besteht.

49. Werte h 1 geschieht hier durch einen Kreis, dessen Radius auf den festgesetzten Höhen· und Flächenmaßstab ohne allen Einfluß ist und so gewählt werden kann, daß der Schnittpunkt b mit der Geraden 0 b ein möglichst günstiger wird. Die Länge der Sekante 0 b entspricht dem Werte ! für ein konstantes m und ein variables n, der Abschnitt 0 asteIlt die Fläche des Dreiecks F 1 dar, von welcher noch das Fehldreieck F o abzuziehen ist, um die i,n den Flächenplan zu übertragende Fläche F zu erhalten.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 34 votes