Die praktische Nutzanwendung der Prüfung des Eisens durch by E. Preuß

By E. Preuß

Nur so weit betreiben will, wie sie dem Maschineningenieur, be sonders dem Betriebsingenieur, eine billige und recht nutzliche Gehillin in der Materialerkenntnis und -prftfung sein kann. Diesem Zweck solI das vorliegende Buch dienen. Es solI kein Lehrbuch der Metallographie sein und etwa mit den bereits vorhandenen guten Buchern auf diesem Gebiete in Wettbewerb treten, es solI vielmehr dem Ingenieur, und zwar besonders dem Maschinen ingenieur, zeigen, in wie einfacher Weise er sich dieses Wissens gebiet fur die mannigfachsten Zwecke seiner Tatigkeit dienstbar machen und wie er die meisten Untersuchungen selbst ausfuhren kann, ohne auf die Hille eines besonderen Fachmannes ange wiesen zu sein. Daruber hinaus solI das Buch Anregungen geben, wie die Metallographie in schwierigeren Fallen nutzbar gemacht werden kann, in denen die Mitwirkung eines ]'achmannes er forderlich ist. In diesem Umfange entspricht der Inhalt des Buches etwa den Vortragen und Ubungen uber Metallographie, die der Verfasser an der Technischen Hochschule zu Darmstadt fiir Maschineningenieure abhalt, urn diesen die Metallographie als Hilfswissenschaft fiir ihre Zwecke dienstbar zu machen. Entsprechend seinem Zwecke verzichtet das Buch daher soweit als nur irgend moglich auf theoretische Erorterungen, es fuhrt vielmehr geraden Weges in die Praxis hinein. Zur Er reichung seiner Ziele bedient es sich moglichst zahlreicher Ab bildungen und soweit als notwendig ausfuhrlich wiedergegebener Anwendungsbeispiele. Urn den beabsichtigten Zweck zu erreichen, muBten natur gemaB moglichst geeignete Beispiele und Abbildungen heran gezogen werden.

Show description

Read Online or Download Die praktische Nutzanwendung der Prüfung des Eisens durch Ätzverfahren und mit Hilfe des Mikroskopes: Kurze Anleitung für Ingenieure, insbesondere Betriebsbeamte PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra resources for Die praktische Nutzanwendung der Prüfung des Eisens durch Ätzverfahren und mit Hilfe des Mikroskopes: Kurze Anleitung für Ingenieure, insbesondere Betriebsbeamte

Example text

Gut bewährt hat sich die Marke "Hubert" 1). Man benutzt zweckmäßig folgende Körnungen: ,,2 grob, 1 grob, 1 mittel, 1 fein, 0 fein, 00 fein". Das Schleifen erfolgt stets trocken, nur bei der Sorte ,,00 fein" gibt man 1-3 Tropfen Öl auf das Schmirgelpapier. Die zu scrleifende Fläche der Probe wird mit leichtem Druck gegen die Schleifscheibe gehalten. Kräftiges Andrücken, wie es sonst bei dem Polieren üblich ist, ist zu vermeiden, weil dadurch die Probe warm wird und durch die Wärmewirkung leicht eine Gefügeänderung eintreten kann.

Stahlguß mit 0,3 % Kohlenstoffgehalt. V = 250. Fig. 53. * Stahlguß mit 0,4 % Kohlenstoffgehalt. V = 250. dem Stahlguß mit 0,07 % Kohlenstoffgehalt sieht man fast nur Ferritkristalle F, also reines Eisen. Der Perlit ist in so geringer Menge vorhanden, daß er nicht in Form besonderer Kristalle Stahlguß. Gußeisen. Hartguß. 55. in Erscheinung tritt, sondern in den teilweise etwas verdickten Abgrenzungslinien zwischen den einzelnen Ferritkristallen eingelagert ist. In Fig. 51, die einen Stahlguß mit 0,2 % Kohlen~ stoffgehalt zeigt, tritt der Perlit P schon deutlich in Form besonderer Kristalle auf.

44 dargestellt. Die weißen Flächen sind die Ferrit-, die braunen Flächen die Perlitkristallc. 42-44, die Eisen in den drei verschiedenen Gebieten 1-111 der Fig. 42-44 aufgenommen wurden, von der gleichen Scheibe Rundeisen stammen. Man erkennt also sehr deutlich, wie das gleiche Stück Eisen bei den verschiedenen Temperaturen ein ganz verschiedenartiges Gefüge aufweist. Die Abbildungen der Fig. 42 und 43, die Temperaturen oberhalb von 700 0 C entsprechen, sind naturgemäß nicht bei jenen hohen Temperaturen photographisch aufgenommen.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 3 votes