Die Rätsel von Karenta 06 - Heisses Eisen by Glen Cook

By Glen Cook

Show description

Read Online or Download Die Rätsel von Karenta 06 - Heisses Eisen PDF

Similar german books

Vernetztes Wissen: Organisationale, motivationale, kognitive und technologische Aspekte des Wissensmanagements in Unternehmensnetzwerken

Martin Ahlert, Günther Blaich und Jan Spelsiek untersuchen, inwiefern motivationale Aspekte des Wissenstransfers, den move von Wissen beeinflussende Faktoren und technologische Aspekte zusammengeführt werden können, um als foundation zur systematischen Gestaltung des Wissenstransfers zu dienen. Sie entwickeln eine courting administration Balanced Scorecard zur Gestaltung und Evaluierung des Wissenstransfers in Unternehmensnetzwerken.

Extra info for Die Rätsel von Karenta 06 - Heisses Eisen

Sample text

Ich erinnerte mich an die Worte des Toten Mannes: Drei Taler pro Tag zuzüglich Spesen. Ich hatte vergessen, danach zu fragen, ob man uns einen Vorschuß gezahlt hatte. « fragte ich Kläffer. « »Du wirst naß werden, mein Sohn. Erstens werde ich nach Hause gehen und kontrollieren, ob meine Bude noch steht. Wenn ja, werde ich mir zweitens eine Flasche kaufen und mich besaufen. « Er wirkte überzeugend, als er davon sprach, sich zu betrinken. Es wäre zwar nicht das erste, was ich machen würde, nachdem ich aus dem Knast entlassen worden wäre, aber wenn ich mir ein paar Häschen eingefangen hätte, klang es als zweite Wahl gar nicht schlecht.

Normalerweise hab ich mit richtigen Ganoven vom Schlag Kain Kontamin und seinen Jungs zu tun. Wem soll ich folgen? Irgendeinem Kerl, der eins seiner Mädchen kaltgemacht hat? « Die Zielperson ist ein gewisser Kläffer Amato. Ein sehr bildlicher Name ... »Um Himmels willen! Kläffer? « Kennst du ihn? 36 »Nicht persönlich. Ich weiß, wer er ist. « Ich komme nicht mehr viel rum. Ich widerstand der Versuchung. Er wollte, daß ich sein Rollstuhl war. »Kläffer Amato. Knalltüte Amato. Kropotkin K. Amato. Ich weiß nicht, wofür das K steht.

Ich ging nach oben, öffnete meinen Giftschrank, in dem ich die Werkzeuge aufbewahre, auf die ich zurückkommen muß, wenn mein Lieblingswerkzeug, meine Intelligenz, versagt. Dabei brummelte ich die ganze Zeit vor mich hin und fragte mich, warum mir dieser gute Rat so gegen den Strich ging. Vermutlich paßte es mir nicht, daß ich nicht selbst daran gedacht hatte. Lektionen, die man nicht lernen will, fallen besonders schwer. TunFaire ist keine besonders nette Stadt. Übelgelaunt trat ich auf die Straße.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 46 votes