Einführung in die theoretische Elektrotechnik by Dr.-Ing. E. h. Karl Küpfmüller (auth.)

By Dr.-Ing. E. h. Karl Küpfmüller (auth.)

Show description

Read or Download Einführung in die theoretische Elektrotechnik PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra info for Einführung in die theoretische Elektrotechnik

Sample text

Wir nennen den Grenzwert, dem das Verhaltnis J =dI (2) dA mit abnehmender GroBe des Flachenelementes zustrebt, die Stromdichte. Die Stromdichte gibt daher an, wie groB die Stromstarke je Flache an irgendeiner Stelle des Raumes ist. Man kann die Stromdichte durch die Dichte der Stromlinien veranschaulichen, indem man willkfirlich festsetzt, daB die Zahl der Stromlinien, die durch ein Flachenelement dA einer Niveauflache hindurchgehen, proportional der Strom starke in diesem Flachenelement sein soIl.

Wfirde man die Anschlfisse der Stromquelle vertauschen, die Stromrichtung also umkehren, so wiirde sich zwar die gleiche Verteilung des Potentials ergeben; die angeschriebenen Zahlen mfiBten dann jedoch mit negativen Vorzeichen versehen werden. Der Bezugspunkt des Potentials ist ganz willkiirlich, da es fUr die Wirkungen nur auf die Potentialunterschiede, also die Spannungen, ankommt. Bei Wahl eines andern Bezugspunktes erhohen oder erniedrigen sich samtliche Potentiale urn einen bestimmten, aber im ganzen Feld konstanten Betrag.

4. In diesem Fall spricht man von Leistungsanpassung. 1st ein Verbraucher seiner Zweipolquelle angepaBt, so nimmt er die maximale Leistung auf. Freilich wird dabei eine gleich groBe Leistung im Inneren der Zweipolquelle in Wiirme umgesetzt; der elektrische Wirkungsgrad einer solchen Anordnung ist nur 50%. Dies ist der Hauptgrund, weswegen die Anpassung in der Starkstromtechnik keine Verwendung findet; ein anderer damit zusammenhangender Grund ist der, daB bei Anpassung auch der innere Spannungsabfall 50% betriigt, so daB bei Anderungen der Belastung starke Spannungsschwankungen auftreten.

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 25 votes