Electronic Banking — eine langfristige Strategie: Von den by Dimitris N. Chorafas ME, EE, MSE, Dr Sc (Math.), PE (auth.)

By Dimitris N. Chorafas ME, EE, MSE, Dr Sc (Math.), PE (auth.)

Show description

Read Online or Download Electronic Banking — eine langfristige Strategie: Von den menschlichen Ressourcen zu Produktentwicklung und Informationssystemen PDF

Similar banking books

An Introduction to Credit Derivatives

The second one version of An creation to credits Derivatives offers a huge creation to items and a industry that experience replaced considerably because the monetary concern of 2008. writer Moorad Choudhry offers a practitioner's standpoint on credits by-product tools and the hazards they contain in a succinct sort with no sacrificing technical information and clinical precision.

Organising Knowledge. Taxonomies, Knowledge and Organisational Effectiveness

Taxonomies are frequently notion to play a distinct segment position inside content-oriented wisdom administration initiatives. they're regarded as 'nice to have' yet now not crucial. during this ground-breaking ebook, Patrick Lambe indicates how they play an crucial function in supporting agencies coordinate and speak successfully.

Extra resources for Electronic Banking — eine langfristige Strategie: Von den menschlichen Ressourcen zu Produktentwicklung und Informationssystemen

Example text

Eine Bank nimmt Einlagen entgegen. Was aber ist eine Einlage? 1st es vor allem eine Einzahlung auf ein Kontokorrentkonto? 1st ein Sparkonto eine Einlage? Kann man Geldmarktfonds als Einlagen bezeichnen? Kurz: Welche Geschiifte tatigt eine Bank? Wer ist unser Konkurrent? Welche Rolle spielen Non-Bank-Institute? Welche Produkte durfen nur von Banken angeboten werden? Welche Finanzdienstleistungen gibt es nur bei Banken? Vor allem aber: Wo liegen unsere Starken im Vergleich zu den Mitbewerbern? Wo unsere Schwachen?

1 EINFUHRUNG Die Bankindustrie befindet sich in einer kritischen Entwicklungsphase. Urn zu uberleben und erfolgreich zu sein, braucht eine Bank einen langfristigen, umfassenden und klar definierten Plan, der auf einer Prognose der bevorstehenden Ereignisse fuBt, aber auch von Management-Entscheidungen bestimmt ist. Zwar konnte man anfUhren, daB viele Banken auch ohne einen solchen Plan einigermaBen erfolgreich gearbeitet haben; man sollte aber nicht vergessen, daB es auf der Ebene des allgemeinen Managements in der Regel ein formloses Konzept gab, das man umsetzte, auch wenn kein formaler langfristiger Plan vorlag.

Kreditgenossenschaften (Credit Unions) sind gemeinnutzige Kooperativen, die den Zweck haben, ihre Mitglieder mit grundlegenden Finanzdienstleistungen zu versorgen. Die Mitglieder haben sich unter einem gemeinsamen Aspekt zusammengeschlos- 24 sen, sei es, daB sie in einem bestimmten Gebiet wohnen oder daB sie Angehorige einer bestimmten z. B. gesellschaftlichen Gruppe sind. In England gibt es beispielsweise eine bekannte Abart der Credit Unions, namlich die Building Societies. Wie Savings & Loans konnen auch die Credit Unions national oder bundesstaatlich konzessioniert sein.

Download PDF sample

Rated 4.39 of 5 – based on 33 votes