Energieausweis - Das große Kompendium: Grundlagen - by Andreas Weglage, Thomas Gramlich, Bernd Pauls, Stefan Pauls,

By Andreas Weglage, Thomas Gramlich, Bernd Pauls, Stefan Pauls, Ralf Schmelich, Iris Pawliczek

Mit der neu geregelten Energie-Einsparverordnung (EnEV 2007) geht die Umsetzung der EG Richtlinie 2002/91/EG einher. Diese Richtlinie fordert die schrittweise Einführung eines einheitlichen und verbindlichen Energieausweises bei der Errichtung, dem Verkauf oder der Neuvermietung von Wohnungen und Gebäuden.

Das Kompendium zum Energieausweis führt Architekten, Ingenieure, Handwerker und alle, die sich mit dem Verkauf und der Vermietung von Immobilien befassen in das neue Thema ein, beleuchtet die technischen und rechtlichen Aspekte und liefert das notwendige Handwerkszeug zur Erstellung und Bewertung von Energieausweisen.

Show description

Read or Download Energieausweis - Das große Kompendium: Grundlagen - Erstellung - Haftung PDF

Similar german books

Vernetztes Wissen: Organisationale, motivationale, kognitive und technologische Aspekte des Wissensmanagements in Unternehmensnetzwerken

Martin Ahlert, Günther Blaich und Jan Spelsiek untersuchen, inwiefern motivationale Aspekte des Wissenstransfers, den move von Wissen beeinflussende Faktoren und technologische Aspekte zusammengeführt werden können, um als foundation zur systematischen Gestaltung des Wissenstransfers zu dienen. Sie entwickeln eine courting administration Balanced Scorecard zur Gestaltung und Evaluierung des Wissenstransfers in Unternehmensnetzwerken.

Extra info for Energieausweis - Das große Kompendium: Grundlagen - Erstellung - Haftung

Sample text

B. durch Solaranlagen, Wärmepumpen). Der Primärenergiebedarf (Abb. 1-9 „P“) berücksichtigt die Verluste für Gewinnung, Umwandlung und Transport. Gemäß DIN V 4701-10 umfasst der Primärenergiebedarf keine Anteile aus regenerativen Energieträgern. 3 Der dena-Energiepass Abb. 1-9 Schema der Energiebilanz 21 22 1 Der Energieausweis Bilanzverfahren Zur Bestimmung des Heizwärmebedarfs kann zwischen dem Heizperioden- oder Monatsbilanzverfahren nach DIN V 4108-6 gewählt werden. Das Heizperiodenverfahren ist ausführlich in der Broschüre „Energetische Bewertung von Bestandsgebäuden – Arbeitshilfe für die Ausstellung von Energiepässen“ der dena beschrieben und wird an dieser Stelle nicht näher erläutert.

Begrenzt wird die Fläche durch den Schnittpunkt mit der Systemlinie der Außenwand. 48 2 Praktische Erstellung des Energieausweises Liegt die Geschossdecke unterhalb des Traufpunktes, so bleibt die Außenwandfläche oberhalb der Decke (Drempelraum) unberücksichtigt. Außenwände Die Systemlinie bei Außenwänden liegt auf der außenliegenden Schicht. ) ist nicht zu berücksichtigen. Man geht von den Außenmaßen aus. Auch zu Außenwänden zählen ƒ ƒ ƒ ƒ Giebelwände bei beheizten Dachräumen Begrenzungswände von Dachgauben Außenwände von eingezogenen Balkonen Wände von Innenwänden, wenn nicht beheizte Räume, die im Gebäudekörper liegen, aus der beheizten Zone ausgegrenzt werden (Systemlinie liegt auf Kaltseite und grenzt an unbeheizten Raum) Falls Außenwände an Erdreich grenzen (z.

Auf diese Weise wird der Markt auf die Umsetzung der EU-Gebäuderichtlinie vorbereitet. Erhofft werden ebenfalls Impulse aufgrund der Empfehlungen zur energetischen Gebäudesanierung, die für einen Konjunkturaufschwung für die Bauwirtschaft und das Baugewerbe sehr nützlich wären. Das Ziel der EU-Gebäuderichtlinie, Auskunft zu erhalten über den absehbaren Energieverbrauch eines Gebäudes oder einer Wohnung, wird mit der bereinigten Aufstellung des Energieverbrauchs nicht erreicht. Dies ergab eine Studie des Instituts für Energie- und Umweltforschung in Heidelberg (ifeu) im Auftrag des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen.

Download PDF sample

Rated 4.64 of 5 – based on 32 votes