Entwicklung der Sprachwissenschaft seit 1970 by Gerhard Helbig

By Gerhard Helbig

Dieser Band ist eine Fortsetzung der "Geschichte der neueren Sprachwissenschaft" und gibt einen Überblick über die Veränderungen, die in der Sprachwissenschaft seit 1970 stattgefunden haben und unter dem Stichwort der "kommunikativ-pragmatischen Wende" in der Linguistik zusammengefaßt werden. Neben den Gründen für diese notwendige Akzentverlagerung und Gegenstandserweiterung werden die neueren Richtungen und Forschungsgebiete - z.B. Textlinguistik, Sprechakttheorie, Gesprächsanalyse, Soziolinguistik, Psycholinguistik - sowie deren theoretische Grundlagen, Zielsetzungen und Methoden ausführlich vorgestellt.

Show description

Read Online or Download Entwicklung der Sprachwissenschaft seit 1970 PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra info for Entwicklung der Sprachwissenschaft seit 1970

Example text

Diese Einschriinkung darf jedoch nicht dariiber hinwegtiiuschen, daB solche Widerspiegelungselemente nicht nur "in der Sprache" flxiert sind (d. h. ,mit der Sprache" flxiert werden, d. , daB Ideologie "durch Texte transportiert" wird, eben durch die Vermittlung liber die Kommunikation (vgl. ). 8. Variation und Heterogenitlit der Sprache Bei niiherer Betrachtung zeigt sich, daB das, was als sprachliches Zeichensystem angesprochen wird, in Wahrheit ein System von Zeichensystemen bzw. eine Vereinigung von Systemen gleicher Art ist.

Bei diesem ProzeB werden stiindig Einseitigkeiten und Unvollstiindigkeiten - die allen Abstraktionen anhaften - dialektisch aufgehoben und uberwunden. Wie jede Wissenschaft, so muB sich auch die Sprachwissenschaft dem marxistischen Kriterium der Praxis stellen, durch das die Ubereinstimmung der menschlichen Erkenntnis mit den Erkenntnisobjekten im Hinblick auf ihren Wahrheitsgehalt uberpriift werden kann und muB. Das Kriterium flir die Wahrheit in empirischen Wissenschaften besteht weder in der Widerspruchsfreiheit gegenuber angenommenen Axiomen (wie z.

Das Sprachsystem (im engeren Sinne) besteht folglich aus Gliederungseinheiten der Lautseite, aus Gliederungseinheiten der semantischen Seite und der mehrstufigen Zuordnung zwischen Laut- und Bedeutungsseite. Der Systemcharakter der Sprache ist eine objektive Eigenschaft, nicht eine Eigenschaft, die ihr erst durch logisches oder systemtheoretisches Beschreibungsverfahren zugeschrieben wird (vgl. dazu und zum folgenden NEUMANN u. ). Die Regularitiiten der Verrnittlung zwischen den Bedeutungs- und Lautstrukturen sind ein System von Regeln, die die Zeichennatur der Sprache verdeutlichen und unabhiingig von ihrer Erkenntnis (durch den Sprachwissenschaftler) existieren.

Download PDF sample

Rated 4.53 of 5 – based on 43 votes