Erläuterungen zu den Vorschriften für die Errichtung und den by Dr. C. L. Weber (auth.), Dr. C. L. Weber (eds.)

By Dr. C. L. Weber (auth.), Dr. C. L. Weber (eds.)

Show description

Read Online or Download Erläuterungen zu den Vorschriften für die Errichtung und den Betrieb elektrischer Starkstromanlagen: einschließlich Bergwerksvorschriften und zu den Merkblättern für Starkstromanlagen in der Landwirtschaft PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra resources for Erläuterungen zu den Vorschriften für die Errichtung und den Betrieb elektrischer Starkstromanlagen: einschließlich Bergwerksvorschriften und zu den Merkblättern für Starkstromanlagen in der Landwirtschaft

Example text

S. 939. § 6. gefährliohe Räume im § 35 beosondere Vorsohriften aufgestellt. eugern, Motoren und Umformern benutzt werden sollen. Im allgemeinen soll bei Anlagen in Sägewerken. Getreidemiihlen. Baumwollspinnereien, Scheunen und dgl. fürdie erwähnten Mascbinen und Zubehör ein abgetrennter RaUIO zur Verfügung gestellt oder geschaffen werden, der von den, brennbaren Stoffen frei bleibt. '\ohinen erforderlioh. Auoh innerhalb solcher Räum6 unn überhaupt sind besonders brennbare Stoffe, sei es. daß sie dem Gebäude zugehören (Holzwände), oder daß sie im Maschinenraum aufbewahrt und gehandhabt werden (Putzwolle) ..

Sie hängt z. B. von der Witterung ab. Welche Bedeutung die jeweiligen Angaben solcher Instrumente für den Zustand der Anlage haben. läßt sich daher nur auf Grund längerer Beobachtungen beurteilen. Es ist daher gut, in regelIlläßigen Zeiträumen zu beobachten und über die Resultate Buch zu führen, damit das Interesse des Wärters stets wachgehalten wird. Die Buchführung bietet ferner den Vorteil, bei eingetretenen Unglücksfällen feststellen zu können, in welchem Zustande sich die Anjage befunden hat.

Man versieht daher die Isolierkörper zum, Schutz gegen Regen mit Kragen, vermeidet aber im Trockenen Wulste und Rillen. die den Staub festhalten. Ferner ist zu beachten, daß ein an sich aus gutem Stoff bestehender, richtig gestalteter und betnessener Isolierkörper durch unzweokmäßige Anordnung (auf den Kopf gestellte Isolierglooken) oder duroh Befestigungsmittel. die ihn an ungeeigneter Stelle durchsetzen. in seiner Wirkung beeinträchtigt werdeD> kann. ETZ 1902. S. 939. § 6. gefährliohe Räume im § 35 beosondere Vorsohriften aufgestellt.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 45 votes