Erziehungswissenschaftliche Zugange zur Waldorfpadagogik by Harm Paschen

By Harm Paschen

Vorwort Christian Rittelmeyer Die Waldorfpadagogik zeigt gegenwartig tiefgreifende Veranderungen. Vielleicht sind es die markantesten Wandlungen seit Grundung der Waldorfschulen vor speedy hundert Jahren. Das hat verschiedene Grunde und Ursachen, von denen hier nur einige genannt werden sollen. Die Lehrerausbildung wird in verschiedenen A- bildungsstatten akademisiert und verwissenschaftlicht, auf Bachelor- und M- terstudiengange umgestellt, forschungsintensiver und mit deutlicheren erz- hungswissenschaftlichen Elementen durchsetzt. Das hat zur Folge, dass einige der fur staatliche Hochschulen und Universitaten gultigen Forschungs- und A- bildungsstandards auch verpflichtend fur Hochschulen der Waldorfbewegung werden. Einzelne Ausbildungsinstitutionen - wie die Alanus-Hochschule fur Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn - rekrutieren fur ihre Lehrerausb- dung ausdrucklich auch Lehrkrafte, die nicht aus dem anthroposophischen Orientierungszusammenhang kommen und betonen in ihrem Leitbild eine kri- sche Auseinandersetzung mit Orthodoxien der klassischen Waldorfpadagogik. Auch die zunehmende Internationalisierung der Waldorfbewegung - geg- wartig gibt es weltweit ca. 994 Waldorfschulen - bleibt nicht ohne Effekte auf die deutsche Waldorfbewegung. In Landern wie z. B. Brasilien, Agypten, China, Korea, Sudafrika oder Israel sind kulturspezifische Transformationen der mitteleuropaischen Waldorfpadagogik zu beobachten - z. B. starker islamisch oder konfuzianisch gepragte Schulmodelle. Die grossen Weltlehrertagungen in Dornach (Schweiz) sowie eine Fulle entsprechender Publikationen und schli- lich auch wechselseitige Besuche sorgen fur einen interkulturellen Austausch, der manche hierzulande tradierte padagogisch-anthropologische sowie didak- sche Orientierung auf den Prufstand stellt. Mentale Veranderungen der Schulerinnen und Schuler, neuartige Soziali- tionsbedingungen, demografische Veranderungen und andere kulturhistorische bzw

Show description

Read or Download Erziehungswissenschaftliche Zugange zur Waldorfpadagogik PDF

Best german books

Vernetztes Wissen: Organisationale, motivationale, kognitive und technologische Aspekte des Wissensmanagements in Unternehmensnetzwerken

Martin Ahlert, Günther Blaich und Jan Spelsiek untersuchen, inwiefern motivationale Aspekte des Wissenstransfers, den move von Wissen beeinflussende Faktoren und technologische Aspekte zusammengeführt werden können, um als foundation zur systematischen Gestaltung des Wissenstransfers zu dienen. Sie entwickeln eine dating administration Balanced Scorecard zur Gestaltung und Evaluierung des Wissenstransfers in Unternehmensnetzwerken.

Additional info for Erziehungswissenschaftliche Zugange zur Waldorfpadagogik

Sample text

50 Marek Bronislaw Majorek vorhanden waren, die Einsicht in die Dimensionen des Daseins ermöglichten, welche ihre Widerspiegelung in den religiösen Vorstellungen früherer Zivilisationen gefunden haben – Fähigkeiten, die uns heute verloren gegangen sind, die wir aber wieder erlangen können. In den geisteswissenschaftlichen Schriften Rudolf Steiner findet man zahlreiche Hinweise darauf, wie solche Fähigkeiten bewusst entwickelt werden können (vgl. insbesondere Steiner GA10, GA13). In der Fortsetzung seiner oben angeführten Feststellung, dass wir unsere Denkprozesse nicht beobachten können, beschreibt Rudolf Steiner den Weg zur Entwicklung solcher höherer Erkenntnisfähigkeiten folgendermaßen: »Es gibt nun eine innere Seelenarbeit, welche es allmählich dazu bringt, nicht in dem, was gedacht wird, sondern in der Tätigkeit des Denkens selbst zu leben.

641, S. 11-78), 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag. 1991. Steiner, Rudolf (GA13): Die Geheimwissenschaft im Umriss (1910), Tbausg. (Tb. 601), 3. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag. 1979. Steiner, Rudolf (GA20): Vom Menschenrätsel (1916), Tbausg. (Tb638), 5. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag. 1984. Steiner, Rudolf (GA201): Entsprechungen zwischen Mikrokosmos und Makrokosmos. 1920), 2. Aufl. Dornach: Rudolf Steiner Verlag. 1987. Steiner, Rudolf (GA21): Von Seelenrätseln.

Messinstrumenten stützen müssen. In Anspielung auf Thomas Nagels berühmte Formulierung von der Essenz der objektiven Sichtweise als »Blick von Nirgendwo« (Nagel 1997) kann man die 6 Hier können nur die Ergebnisse des Gedankenganges angegeben werden, die ausführlich in meiner Dissertation nachzulesen sind (Majorek 2002, bes. S. 288-298). Wissenschaftliche Objektivität und Rudolf Steiners Geisteswissenschaft 41 hier vertretene Auffassung der Objektivität als eine Art »Blick von überall« bezeichnen.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 28 votes