Frauen in der DDR-Opposition: Lebens- und by Ingrid Miethe

By Ingrid Miethe

Das Buch untersucht anhand von Interviews und Gruppendiskussionen Beginn, Verlauf und Ende einer sozialen Bewegung. Am Beispiel einer Frauenfriedensgruppe der DDR geht das Buch der Frage nach, wie es überhaupt dazu kommt, daß Frauen sich in einer Gruppe zusammenschließen, gemeinsam politisch handeln und sogenannte soziale Bewegungen konstituieren und in anderen Situationen wieder individuelle Wege einschlagen, sich politisch zurückziehen oder nur noch punktuell zusammenfinden. Empirische foundation sind eine Gruppendiskussion sowie lebens-und familiengeschichtliche Interviews, die als hermeneutische Fallrekonstruktionen ausgewertet wurden. Bei der Untersuchung werden Parallelen zur westdeutschen 68er iteration deutlich: Es handelt sich um dieselbe Geburtskohorte, und die politische Aktivität stellt die Bearbeitung eines Generationenkonfliktes zwischen den Frauen und der in den Nationalsozialismus involvierten Elterngeneration dar. Deutlich wird auch die große Bedeutung familialer Gewalt für den Zusammenschluß in einer Frauenfriedensgruppe.

Show description

Read Online or Download Frauen in der DDR-Opposition: Lebens- und kollektivgeschichtliche Verläufe in einer Frauenfriedensgruppe PDF

Best german_11 books

Generationswechsel in Familienunternehmen: Psychologische Aspekte des Führungswechsels

Die Autorin - Kauffrau und Diplompsychologin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie - liefert in dieser Arbeit erstmals einen psychologisch fundierten Beitrag zu Problemen des Generationswechsels in Familienunternehmen.

Tod und Gesellschaft: Sozialwissenschaftliche Thanatologie im Überblick

Neben einer historischen und sozialstrukturellen examine von Sterben und Tod werden folgende soziale Probleme behandelt: Sterben im Krankenhaus, Lebensverlängerung und -verkürzung, aktive Sterbehilfe, Mord, Suizid, Krieg. "Das Buch bedient sich einer sehr klaren Sprache, ist mit großem Gewinn zu lesen und regt zum weiteren Nachdenken an [.

Genetische Untersuchungen und Persönlichkeitsrecht

Neue Entwicklungen in Biomedizin, Genetik und Informatik führen zu einem erheblichen Wissenszuwachs im Verständnis der Ursachen und Entstehungsmechanismen von Krankheiten. Damit verbunden ist die Hoffnung, zukünftig individuelle Krankheitsrisiken frühzeitiger zu erkennen und durch gezielte Maßnahmen der Entwicklung von Krankheiten vorzubeugen.

Additional info for Frauen in der DDR-Opposition: Lebens- und kollektivgeschichtliche Verläufe in einer Frauenfriedensgruppe

Sample text

Schütze 1983 :285) Wie Hermanns (1995: 185) schreibt, zeigt sich im Vergleich von Ergebnissen einer Textanalyse und den Eigentheorien der Interviewpartnerinnen, daß die Menschen sehr viel mehr von ihrem Leben wissen und darstellen können, als sie in Theorien über sich und ihr Leben aufgenommen haben. Dieses Wissen ist den Erzählerinnen jedoch nur auf der Ebene der erzählerischen Darstellung, nicht aber auf der Ebene von Theorien verrugbar. "Dem Forscher, der eine Lebensgeschichte analysiert, ist es dagegen möglich, auch diejenigen Aspekte der erzählten Lebensgeschichte durch analytische Abstraktionen einer Theoretisierung zugänglich zu machen, die den Betreffenden zum Zeitpunkt des Interviews in ihrer Eigentheorie nicht verfiigbar waren.

1986:465ff). Während behavioristische Konzepte sowohl die Veränderung von Akteuren als auch die Bedeutung gesellschaftlicher Rahmenbedingungen außer acht lassen, ignorieren makrostrukturierte Ansätze die Akteure selbst. Insbesondere setzt die Kritik an der in Studien immer wieder als selbstverständlich vorausgesetzten hohen Bedeutung von Unzufriedenheit für den Beginn einer politischen Aktivität an. Der entscheidende Faktor, so die Kritik, ist aber weniger das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Unzufriedenheit, als vielmehr "the manner in which grievances are interpreted and the generation and diffusion of those interpretations.

Untersuchungen zu gemischtgeschlechtlichen Oppositions- und Bürgerbewegungsgruppen werden von der NSB-Forschung nicht geschlechtsspezifisch betrachtet - die Frauen dieser Gruppen werden vielllehr stillschweigend unter der geschlechtsneutralen Kategorie "Oppositionelle" subsumiert. 2. In der interdisziplinären DDR-Frauenforschung, die sich seit 1989 zu etablieren begonnen hat, zeichnet sich ebenfalls eine ähnliche Entwicklung ab, wie sie in den Jahren zuvor in der Bundesrepublik stattgefunden hat.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 43 votes