Gruppenprozesse by Wanda von Baeyer-Katte, Dieter Claessens, Hubert Feger,

By Wanda von Baeyer-Katte, Dieter Claessens, Hubert Feger, Friedhelm Neidhardt

1. Hintergrunddaten; Generationenentwicklung; vom Elitenvakuum zum Elitenstau Jeder Bericht zur gesellschaftlichen Entwicklung in der Bundesrepublik Deutsch land mug auch die Hintergrunddaten einbeziehen, die die Weltlage und die behan delte scenario betreffen. guy kann heute lokale Probleme nicht mehr ohne ihre Einbettung in weltweite Probleme sehen. 1. Die Weltbevolkerung hat sich in den letzten Jahren auf vier Milliarden verdop pelt. Z. Das Wissen urn die gewaltigen Ausmage bereitliegender Vernichtungsenergie durchdringt das Bewugtsein der heranwachsenden new release in entmutigender shape. three. Durch enormen Produktivitatsanstieg ist der materielle Anspruch der Jugen- fur friihere Zeiten unvorstellbar - gestiegen. four. Durch das Fernsehen werden Informationen, die friiher Herrschaftswissen waren, allgemein. five. Weite Reisen werden/wurden flir immer mehr Menschen moglich; die nichtsozia listischen Nationen werden praktisch durchlassig ohne Kontrolle. 6. Mit den Unabhangigkeitsbestrebungen der Lander der "Dritten Welt" stieg deren wirtschaftliche Abhangigkeit und damit eine Solidarisierung der Jugend gegen diesen Prozess. Die Wirkung der politischen state of affairs auf die in der Bundesrepublik nachwachsen den Generationen kann folgendermaflen angedeutet werden: In einem liberalen Weltbild, wie es in der Adenauer/Erhard-Ara vertreten wurde, in dem diese Liberalitat fur die Erwachsenen - besonders nach bestimmten politi schen Erfahrungen - in sich einen hohen Wert darstellt, ist die Frage unwichtig, woran sich die Menschen stabilisieren. Als Stabilisator kann dieser Wert aber nicht auf die nachste new release ubertragen werden, er ist zu unbestimmt. Die nachste new release mug daher ihre eigene Identitat selbst finden.

Show description

Read Online or Download Gruppenprozesse PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra info for Gruppenprozesse

Example text

Zu diesem entstehenden Milieu gehorte nun auf der einen Seite nicht nur die Kultur der Wohngemeinschaften (Kommunen im engeren Sinne waren und blieben in der Minderzahl), sondern auch das sich schnell entwickelnde oder auch selbst entwickelte System von Gaststatten, "Pinten", die praktische Besetzung von Kinos und anderen Stellen der Stadt (Sozialistisches Zentrum, spater Rauch-Haus, Thomas-Weigbecker-Haus und eine Fiille von Initiativen, die dann in intensive Auseinandersetzung mit den Bezirken gerieten).

Selbst in Kreuzberg betriigt die Anzahl der Wohnungen mit 5 und mehr Zimmern iiber 4000/ Berlin West hat insgesamt mehr als 118000 Wohnungen mit 5 und mehr Zimmern, iiber 42 000 haben 6 und mehr Zimmer. Soweit diese Wohnungen in den gehobenen mittelstandischen oder der Sozialstatistik nach hoher gelegenen Wohngebieten liegen, sind sie selbstverstandlich teuer und auch friiher relativ teuer gewesen. Selbst wenn man aus dem hier behandelten Verdichtungsgebiet die Halfte der GroBwohnungen als dem westlicheren Teil der City zugehorig abzieht, das heiBt als relativ schwer ermietbar, bleibt immer noch ein Restbestand von mindestens 20000 GroBwohnungen, von den en allein iiber 1000 in Kreuzberg liegen (wenn man nur die 6 und mehr Raum-Wohnungen beriicksichtigt; inklusive der 5-Zimmer-Wohnungen sind es, wie gesagt, iiber 4000), die zu annehmbaren Preisen ermietbar sind.

Einer normalen Wiedereinbettung des westlichen Teils Deutschlands in die Weltpolitik. Hier hatte fur ihn die Westorientierung den absoluten Vorrang. Den innenpolitischen Mechanismen traute er, soweit sie "marktwirtschaftlich" waren und auf der einen Seite "Ruhe und Ordnung" versprachen, auf der anderen Seite einen mittelstandsorientierten Wohlstand, der augerdem objektiv sensationell anstieg, garantierten. Augerdem war fur ihn als glaubigen Katholiken die Sinnfrage in der Dramatik, wie sie sich der jungen Generation stellte, unverstandlich; mehr als man seinen gangigen Augerungen entnehmen konnte, war sie fur ihn sogar gelost.

Download PDF sample

Rated 4.28 of 5 – based on 20 votes