Identitat by Heinz Abels

By Heinz Abels

Show description

Read Online or Download Identitat PDF

Best german books

Vernetztes Wissen: Organisationale, motivationale, kognitive und technologische Aspekte des Wissensmanagements in Unternehmensnetzwerken

Martin Ahlert, Günther Blaich und Jan Spelsiek untersuchen, inwiefern motivationale Aspekte des Wissenstransfers, den move von Wissen beeinflussende Faktoren und technologische Aspekte zusammengeführt werden können, um als foundation zur systematischen Gestaltung des Wissenstransfers zu dienen. Sie entwickeln eine courting administration Balanced Scorecard zur Gestaltung und Evaluierung des Wissenstransfers in Unternehmensnetzwerken.

Extra resources for Identitat

Sample text

Dort, wo die Bauem von einem Herm abhingen, entgalten sie ihre Pacht ebenfalls mit dem, was sie produzierten, also mit Naturalien, bzw. mit Frondiensten, also ihrer Arbeitskraft. Auch in dieser Fhnsicht hatte eine individuelle Planung nichts geandert: Man lieferte ab, was die Natur in diesem Jahr hergab, und leistete, wozu man regelmaBig verpflichtet war. Es war ein geschlossenes System immer gleicher Verhaltensweisen, die jede Generation automatisch iibemahm und die man auch nicht optimieren konnte.

Burckhardt 1860, S. " (S. 124, Anm. 1) Kann man mit dem Argument der Zahl und der individuellen Mode in einer Stadt, die schon im Bewusstsein der Zeit als freiziigig und beweglich gait, auch die These, dass damit die Vorstellung einer „Individualitat" im modemen soziologischen Sinne einer bewussten Einzigartigkeit und gewoUten Unterscheidung von anderen aufgekommen sei, begrunden? Ich meine nein. 1 Reprasentanten typischer Erwartungen Wenn Burckhardt von der „auf sich selbst gestellten Personlichkeit" spricht, dann darf das nicht so verstanden werden, als reprasentierte diese Personlichkeit eine Individualitat, wie wir sie heute verstehen.

Und auf die Frage, wozu er Zweige geschnitten habe, antwortete der Weise mit sichtbarem Vergntigen: „Die brauchte er fur die Rute, mit der man Narren (s. " 1 Einladung zu einer historischen Soziologie der Individualitat 35 folgenden Kapiteln jeweils Erklarungen und soziologische Theorien an, die m. E. viel fiir sich haben. Fur die nachsten kulturhistorischen Kapitel muss ich eine weitere Einschrankung machen. Mit dem Ausdruck „gro6erer Relevanz'' ist naturlich ein Grundproblem jeder kulturhistorischen Soziologie angesprochen.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 18 votes