Industrie 4.0: Beherrschung der industriellen Komplexität by Ulrich Sendler (auth.), Ulrich Sendler (eds.)

By Ulrich Sendler (auth.), Ulrich Sendler (eds.)

Die nächste Stufe der industriellen Entwicklung, Industrie 4.0, erfordert die Beherrschung multidisziplinärer Entwicklung und Produktion komplexer, intelligenter Systeme. Unsere Industrie ist darauf nicht vorbereitet. enterprise, Prozesse, administration – alles ist ausgerichtet auf Produkte mit nur geringem Softwareanteil. Die Unternehmenslenker müssen ganzheitliche Strategien entwickeln. Eine einfache Verbesserung einzelner Teile des Unternehmens reicht nicht aus. Neben einer allgemeinen examine der state of affairs und der daraus resultierenden Herausforderungen kommen herausragende Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zu Wort, die das Thema aus ihrer jeweiligen Sicht beleuchten.

Show description

Read or Download Industrie 4.0: Beherrschung der industriellen Komplexität mit SysLM PDF

Similar german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Additional info for Industrie 4.0: Beherrschung der industriellen Komplexität mit SysLM

Sample text

0“ führen werden. 1 Mobile Computing Unter Mobile Computing versteht man die Mensch-Computer-Interaktion, bei der Mensch und Computer mobil sind, sich im bewegten Zustand befinden. Die Mobilität von Mensch und Computer erlaubt stark erweiterte Wertschöpfungs- und Nutzungsmöglichkeiten und sorgt dadurch für eine hohe Verbreitung dieser Technologien. Dies führt zu zusätzlichen Anforderungen an mobile Hardware, Software, Benutzeroberfläche, Kommunikation, Sicherheit, Datenschutz und Privacy. Mobile Computing hat sich, ausgehend von einem Phänomen der Benutzung intelligenter, mobiler, kleiner Endgeräte, zu einem ganzheitlichen Anspruch an die Interaktion Mensch-Computer entwickelt.

Anders bei dem neuen Siemens-Verfahren: Hier werden in einem durchgehenden, schnellen und hoch automatisierten Prozessfluss die Patientendaten zunächst in ein Knochenmodell, dann in ein Prothesenmodell und anschließend in Steuerungsdaten für die CNC-Maschine zur Herstellung des Werkstücks umgesetzt. Arbeitsgrundlage ist ein dreidimensionales Bild des Patientenknies aus der Computertomographie (CT) oder Magnetresonanz-Tomographie (MRT). Die Siemens PLM-Software NX CAM kann innerhalb einer halben Stunde die CNC-Daten für die Fertigung erzeugen.

Das Wettbewerbsumfeld hat sich für sie also signifikant verändert, und die Komplexität von Geschäftsmodellen steigt täglich. Deutlich ist das zum Beispiel bei der Automobilindustrie: Der Wertschöpfungsanteil eines Autoherstellers beträgt im Produktionsbereich derzeit durchschnittlich rund 35 %. Nach einer Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman und des Verbands der Automobilindustrie (VDA) wird er bis zum Jahr 2025 um knapp ein Fünftel auf dann 29 % sinken. Der F&E-Wertschöpfungsanteil wird sich sogar von heute 60 auf dann 47 % reduzieren, der von Engineering-Dienstleistern sich hingegen von 9 auf 17 % fast verdoppeln.

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 35 votes