Interkulturelles Management: Neue Ansatze Erfahrungen by Eckart Koch, Sabine Speiser

By Eckart Koch, Sabine Speiser

Show description

Read Online or Download Interkulturelles Management: Neue Ansatze Erfahrungen Erkenntnisse. Beitrage zum Funften Internationalen Tag PDF

Similar german books

Vernetztes Wissen: Organisationale, motivationale, kognitive und technologische Aspekte des Wissensmanagements in Unternehmensnetzwerken

Martin Ahlert, Günther Blaich und Jan Spelsiek untersuchen, inwiefern motivationale Aspekte des Wissenstransfers, den move von Wissen beeinflussende Faktoren und technologische Aspekte zusammengeführt werden können, um als foundation zur systematischen Gestaltung des Wissenstransfers zu dienen. Sie entwickeln eine dating administration Balanced Scorecard zur Gestaltung und Evaluierung des Wissenstransfers in Unternehmensnetzwerken.

Additional resources for Interkulturelles Management: Neue Ansatze Erfahrungen Erkenntnisse. Beitrage zum Funften Internationalen Tag

Sample text

Nr. Managementbereiche Interkulturelle Managementkompetenz ist u. a. in diesen Teilbereichen im Regelfall erforderlich 1 Strategisches Management Entwicklung und Umsetzung von Markteintrittsstrategien sowie des Standortmanagements 2 Netzwerkmanagement Gestaltung und Entwicklung der Unternehmenskommunikation (intern und extern), Organisation und Entwicklung von internen Netzwerken, (Weiter-) Entwicklung und Anpassung der Unternehmenskultur 3 Supply-ChainManagement Gestaltung der Lieferanten- und Kundenbeziehungen, Beziehungen zu Logistikpartnern, Schnittstellenmanagement, Entwicklung und Anpassung der Qualitätssicherung 4 Produktionsmanagement Aufbau und Führung von ausländischen Werken, Beziehung zu Zulieferern, Personalmanagement einschl.

Interkulturelles Management als Moderation von Verständigungsprozessen ist ein dynamischer Zugang, da die Beiträge aus den unterschiedlichen Gruppen, Individuen oder Wahrnehmungen nicht immer voraussehbar sind. Dies bedeutet einerseits potenzielle Kreativität in Teams und Belegschaften, andererseits aber auch eine erhöhte Anforderung,16 in nicht definitiv abgeschlossenen Prozessen zu agieren. Diese Moderation lässt sich nicht abschließend und einmalig gestalten sondern muss immer wieder neu angeboten und umgesetzt werden, da die Kulturen und Gruppenzusammenschlüsse nicht verbindlich und dauerhaft sondern dynamisch sind und wechseln können.

Zivilgesellschaftliche Organisationen, in deren Mitarbeiterschaft sich die lokal ansässige Internationalität spiegelt, sind u. a. Organisationen, die explizit das Thema Interkultur und gesellschaftliche Integration oder Themen mit Bezug auf unterschiedliche Herkunftsländer bearbeiten. Aber auch internationale NRO wie Greenpeace oder Amnesty International stellen Beispiele aus der 5 N. Holden verweist darauf ausführlicher in seinem Beitrag in diesem Band. 40 Management unter den Bedingungen von Globalisierung S.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 39 votes