IT-Security 2005: Sicherheit und Datenschutz beim by PD Dr. Burkhard Pedell (auth.), Prof. Dr. Jürgen Weber,

By PD Dr. Burkhard Pedell (auth.), Prof. Dr. Jürgen Weber, Prof. Dr. Thomas Hess (eds.)

Prof. Dr. Dirk Hachmeister ist Inhaber des Lehrstuhls für Rechnungswesen und Finanzierung an der Universität Hohenheim.

Show description

Read or Download IT-Security 2005: Sicherheit und Datenschutz beim IT-Outsourcing PDF

Similar german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Additional info for IT-Security 2005: Sicherheit und Datenschutz beim IT-Outsourcing

Sample text

Umfassenden 1. ). Bei Existenz von die freien Cashflows detailliert mit Hilfe fk Fremdkapitalkostensatz Synergieeffekten können die der Wertgeneratoren bestimmt. Für die synergiebedingten Marktwerte MWt,A Marktwert am Anfang der toten Periode 2. Prognosephase wird vereinfachend unMPt,A Marktwert der Zahlungen in der 1. Prognose- differenziert ausgewiesen werterstellt, dass die Erweiterungsinvestitiophase am Anfang der toten Periode den. Des Weiteren können auf nen keinen zusätzlichen finanziellen RVt,A Marktwert der Zahlungen in der 2.

658-662. : Risikomanagement, Stuttgart 2000. Jg. 2000, Heft 1, S. 2-11. lRuDOLPH, B. 1295-1334. Jg. 157-165. : Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten, 6. Autl, München 2001. 2003. : Ertragsorientiertes Bankmanagement, Band 2: Risiko-Controlling und integrierte Rendite-/Risikosteuerung, 7. , Wiesbaden 200l. ): Internal Control - Guidance for Directors on the Combined Code, London 1999. v. Jg. 801-81O. /WEIßENBERGER, B. : Risk Tracking and Reporting, Unternehmerisches Chancen- und Risikomanagement nach dem KonTraG, in: Schriftenreihe Advanced Controlling, Band 11, Vallendar 1999.

Aus diesem Grund muss auch das Risikomanagement als kontinuierlicher Prozess gestaltet und ständig weiterentwickelt werden. Weiterentwicklungen sind neben der IT-Realisierung insbesondere im Bereich der in den Risikostrukturblättern verwendeten Kennzahlen geplant. So könnten sowohl der Cashflow at Risk (CFaR) als auch der Value at Risk (VaR) zur Bestimmung der Risikoposition herangezogen werden. Der CFaR gibt das Risiko einer Abweichung der kumulierten Cashflows von den geplanten bzw. erwarteten kumulierten Cashflows an (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 31 votes