Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von by Johann Behrens, Martina Morschhäuser, Holger Viebrok,

By Johann Behrens, Martina Morschhäuser, Holger Viebrok, Eberhard Zimmermann, Gerhard Naegele, Winfried Schmähl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden. Welche Konzepte und Vorstellungen gibt es dazu? Und wie ist es um die Möglichkeiten bestellt, diese in der betrieblichen Praxis umzusetzen? An welche Voraussetzungen und finanzielle Rahmenbedingungen sind sie geknüpft? Diesen Fragen gehen die Autoren anhand konkreter betrieblicher Beispiele nach, so daß die Chancen einer altersorientierten Arbeits- und Beschäftigungspolitik, aber auch die Widerstände und die zu überwindenden Barrieren in den Unternehmen deutlich werden.

Show description

Read or Download Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl PDF

Best german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Extra resources for Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Example text

174ft). B. um einen Turmkranz an einer Kirche zu sanieren. "Dann kommen die ganz Alten", schildert der Betriebsinhaber, "die können das. Dann können die Jungen zusehen und können dann auch lernen, wie es geht. " Und auch im Tischlerbetrieb M ist es filr den Tischlermeister "ganz klar", daß "die Jungen mit den Älteren vom Fachwissen, von den Fertigkeiten her nicht mithalten können", und er fUgt hinzu: "Selbst ich habe manchmal Probleme, da mitzuhalten ... " Schließlich wurde in allen Untersuchungsbetrieben ein Know-how-Verlust aufgrund der stattgefundenen Frühverrentungen beklagt, bei denen mit der Verabschiedung kompletter Jahrgänge auch die besonders erfahrenen und qualifizierten Arbeitnehmer die Betriebe verlassen haben.

Der Gruppensprecher hat den Umgang mit diesen Belastungen zum Thema eines Gruppengespräches gemacht. Seine Frage an die Gruppe lautete: " Was können wir als Gruppe tun. " Als erstes wurde in der Gruppe entschieden, daß sieben Gruppenmitglieder, die als weniger belastbar gelten, nicht mehr an diesem Arbeitsplatz arbeiten sollten. Als zweites wurdefür die übrigen 13 Altemsgerechte Arbeit versus betriebliche Realität - empirische Befunde 49 Beschäftigten ein Wechselplan erstellt: Reihum übernehmen jeweils zwei Personen die Bedienung dieser Maschine für eine Woche und wechseln sich in der Schicht stündlich ab.

I Die Annahme von altersabhängig zunehmenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei Schichtarbeit wird durch die Ergebnisse einiger arbeitswissenschaftlicher Untersuchungen gestUtzt, vgl. 99); insgesamt sind die Forschungsergebnisse zu altersspezifischen Auswirkungen von Schichtarbeit jedoch widersprüchlich und verweisen auf weiteren Forschungsbedarf. 2 Nach dem Haustarifvertrag der Maschinenbaufirma G haben Arbeitnehmer, "die mehr als 15 Jahre in 3-schichtiger Betriebsweise gearbeitet haben, einen Anspruch auf Zuweisung eines gleichwertigen Arbeitsplatzes außerhalb des Schichtbetriebes ...

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 27 votes