Natur, Kultur und Komplexität: Adaptives Umweltmanagement am by Beate M.W. Ratter

By Beate M.W. Ratter

Thema des Buches ist das administration von Umweltressourcen in Theorie und Praxis. Ausgehend von der Frage, weshalb so viele Planungs- und Managementkonzepte in der Praxis scheitern, setzt sich das Buch kritisch mit hergebrachten Vorstellungen auseinander, die dem Naturschutz meist zugrundeliegen. Die Autorin zeigt auf, wie sich ein neues, adaptives Umweltmanagement begründen läßt. Kern des empirischen Teils ist eine Fallstudie: Der Schutz des Niagara Escarpments, einer 720 km langen Schichtstufe in Ontario, Kanada, entlang derer sich typische Nutzungskonflikte entzünden. Anhand dieser Fallstudie werden die Hypothesen des theoretischen Teils geprüft. Das Buch ist interdisziplinär angelegt, Fachbegriffe werden während ihres Gebrauchs definiert, damit der Inhalt für einen breiten Leserkreis zugänglich ist. Theoretiker und Praktiker werden gleichermaßen angesprochen. Eine detaillierte Gliederung, ein Index, viele Abbildungen und Karten sowie ein materialreicher Anhang erleichtern das Lesen.

Show description

Read or Download Natur, Kultur und Komplexität: Adaptives Umweltmanagement am Niagara Escarpment in Ontario, Kanada PDF

Best german_11 books

Generationswechsel in Familienunternehmen: Psychologische Aspekte des Führungswechsels

Die Autorin - Kauffrau und Diplompsychologin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie - liefert in dieser Arbeit erstmals einen psychologisch fundierten Beitrag zu Problemen des Generationswechsels in Familienunternehmen.

Tod und Gesellschaft: Sozialwissenschaftliche Thanatologie im Überblick

Neben einer historischen und sozialstrukturellen examine von Sterben und Tod werden folgende soziale Probleme behandelt: Sterben im Krankenhaus, Lebensverlängerung und -verkürzung, aktive Sterbehilfe, Mord, Suizid, Krieg. "Das Buch bedient sich einer sehr klaren Sprache, ist mit großem Gewinn zu lesen und regt zum weiteren Nachdenken an [.

Genetische Untersuchungen und Persönlichkeitsrecht

Neue Entwicklungen in Biomedizin, Genetik und Informatik führen zu einem erheblichen Wissenszuwachs im Verständnis der Ursachen und Entstehungsmechanismen von Krankheiten. Damit verbunden ist die Hoffnung, zukünftig individuelle Krankheitsrisiken frühzeitiger zu erkennen und durch gezielte Maßnahmen der Entwicklung von Krankheiten vorzubeugen.

Extra info for Natur, Kultur und Komplexität: Adaptives Umweltmanagement am Niagara Escarpment in Ontario, Kanada

Example text

Dieser Blick in die Zukunft verlangt vom Planenden, anders als von anderen Akteuren, daß er fähig ist, die Effekte seines Tuns vorherzusehen. Im Plan steckt demnach sowohl die Analyse des Ist-Zustandes als auch die Festlegung des Soll-Zustandes und die Vorhersage der Effekte der umzusetzenden Aktivitäten. Der Planer reagiert auf Vorhandenes und setzt zugleich Ursachen, die auf Zukünftiges wirken sollen. Dieses two-in-one von Reaktion auf Vergangenheit und Aktion für die Zukunft ist dem Planungsgeschehen intrinsisch und stellt es nicht selten vor unlösbare Probleme.

3. Die Nutzung zerstört die Voraussetzungen, unter denen die Ressource erneuert werden kann. Beispiel: kontaminierter Ackerboden. 1. Die Knappheit einer Ressource kann sich als Nutzungskonkurrenz äußern. Dabei ist zu beachten, daß auch "Nutzung" ein noch zu entfaltender Begriff ist. Er hat eine qualitative und eine quantitative Komponente. Die qualitative Komponente beschreibt den Gegenstand der Nutzung. Im Falle der Energieumwandlung beispielsweise: Werden fossile Rohstoffe verbrannt, wird Kernenergie oder Wind- und Solarenergie genutzt?

Als komplizierender Faktor kommt hinzu, daß sich auch die Ziele der mit Ressourcenmanagement befaßten Organisationen wandeln. In den Anfängen war die klassische Aufgabe einer Ressourcen-Agentur beispielsweise die Versorgung mit Wasser oder Holz. Mittlerweile,. in einer Zeit der Konflikte um die UmweItpolitik, muß der Ressourcenmanager auch vermitteln und zwischen widerstreitenden Interessen Kompromisse fmOien. Die erforderliche Qualifikation eines Umweltmanagers ist daher nicht nur wissenschaftlich und organisatorisch, sie ist auch sozial und politisch: "Ir is olten suggested that the idea of ,managing' the environment or natural resources is amisnomer, given rapidi}' changing conditions, immense complexity and high uncertaint}'.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 5 votes