Neuere Mikroökonomie und Marketing: Eine by Tomás Bayón

By Tomás Bayón

Dr. Tomás Bayón promovierte am Lehrstuhl von Professor Dr. Hans H. Bauer der Universität Mannheim. Er arbeitet heute als Referent des Vertriebsvorstands für Fahrzeuge bei einem namhaften Automobilunternehmen.

Show description

Read Online or Download Neuere Mikroökonomie und Marketing: Eine wissenschaftstheoretisch geleitete Analyse PDF

Similar german_7 books

Langer erwerbstatig — aber wie?: Mit einer Einfuhrung von Gerhard Naegele und Winfried Schmahl

Die Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sollen zukünftig länger erwerbstätig sein. Die gesetzliche Anhebung der Altersgrenze zum Renteneintritt und finanzielle Verschlechterung bei einem frühzeitigen Berufsausstieg bewirken jedoch nicht, daß die Beschäftigten auch länger arbeiten können. Die Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen, die Erwerbsverläufe, die Arbeitszeit und die Arbeitsanforderungen müßten auch entsprechend "altersgerecht" organisiert und gestaltet werden.

Allgemeine Diagnostik und Therapie der Hautkrankheiten: Als Einführung in die Dermatologie für Studierende und Praktiker

Angesichts der vielen dermatologischen Lehrbiicher, die schon bestehen, ist meines Erachtens ein Wort der Entschuldigung am Platze, wenn guy ihre Anzahl weiter vermehrt. Die Entschuldigung kann nur darin liegen, daB das neue Lehrbuch sich von den bisherigen wesentlich unterscheidet, in erster Linie durch eine besondere didaktische Idee, die ihm zugrunde liegt.

Additional info for Neuere Mikroökonomie und Marketing: Eine wissenschaftstheoretisch geleitete Analyse

Sample text

Zu dieser Symmetrie von Erklärung und Prognose (sog. Symmetriethese) erstmals Hempel/Oppenheim (1948), S. 138; vgl. auch Hempel (1965), S. ; Raffee (1974), S. ; Opp (1976), S. 165 f. 34 Vgl. B. Popper (1989), S. 31; Popper schreibt dort seine beiden berühmten Sätze: "Die Theorie ist das Netz, das wir auswerfen, um ·die Welt" einzufangen, - sie zu rationalisieren, zu erklären und zu beherrschen. Wir arbeiten daran, die Maschen des Netzes immer enger zu machen,lI 35 Vgl. auch S. 3 dieser Arbeit. 13 Vergleich zu diesen einzuschätzen.

117 Vgl. B. Roberts (1986); fiir eine Kombination des Drängens zum Marktaustritt in einem (geographischen) Markt und des Verhinderns des Markteintritts desselben Konkurrenten in einem anderen Markt siehe KrepslMiigromiRobertslWilson (1982). 118 Vgl. B. Roberts (1987); Tirole (1988), S. 256ff, S. ; Minder/ein (I 989), S. ; Laffont (1991); Belloc (1991); FudenberglTirole (1993), S. 369 ff. 26 einen hohen Preis, wenn es weiß, daß seine Konkurrenten mit großer Wahrscheinlichkeit einen hohen Preis verlangen werden.

Die heute klassischen Beiträge zur ökonomischen Theorie der Politik stammen von Arrow, Downs, Buchanan, Tullock, Olson und Niskanen. B. die entsprechenden Literaturangaben in Mueller (1989). 140 Vgl. Mueller(1989), S. 2; Frey(1985), S. 5. 31 systematischer und daher (objektiv) vorhersehbarer Weise auf Anreize in Form von Veränderungen des Nutzens und der Kosten reagferen. 141 Man unterstellt, die Beschaffung von Information sei mit Kosten verbunden. Die Individuen träfen ihre Entscheidungen deshalb in der Regel unter unvollkommener Information.

Download PDF sample

Rated 4.36 of 5 – based on 37 votes