Ökologische Steuerreform: Wirkungszusammenhänge zwischen by Daniel Weinbrenner

By Daniel Weinbrenner

Emissionssteuern wurden bislang primär als umweltpolitisches Lenkungsinstrument betrachtet, während die Gestaltungsmöglichkeiten, die sich durch die Steuereinnahmen eröffnen, erst in jüngster Zeit auf zunehmendes Interesse stoßen. Daniel Weinbrenner untersucht die Wirkungszusammenhänge von Emissions- und Fiskalsteuern in einer ökologischen Steuerreform. Er behandelt insbesondere folgende Fragen: - Worin liegen die Schwierigkeiten bei der Realisierung einer doppelten Dividende und warum kann allein eine Emissionssteuersatzerhöhung diese herbeiführen? - Warum kann guy nicht völlig ausschließen, dass höhere Umweltsteuern nur geringe oder sogar damaging Umwelteffekte haben? - Wieso ist es möglich, dass höhere Emissionssteuern nur ein derart geringes Steueraufkommen bewirken, dass unter der Nebenbedingung der Aufkommensneutralität keine Reduktion einer anderen Steuer mehr durchführbar ist?

Show description

Read Online or Download Ökologische Steuerreform: Wirkungszusammenhänge zwischen Emissions- und Fiskalsteuern PDF

Best german_13 books

Strukturierte Planung flexibel automatisierter Montagesysteme für flächige Bauteile

In der flexibel automatisierten Montage besteht sowohl Mangel an Kenntnissen uber die Grundlagen der Prozesse und Komponenten als auch an effizienten Methoden zur Umsetzung der technologischen Moglichkeiten in Montagezellen. Fur die Montage flachiger Bauteile wird in der vorliegenden Publikation das einschlagige Grundlagen- und Anwendungswissen vorgestellt und mit der Entwicklung einer Methodik zur effizienten Planung entsprechender Montagezellen verbunden.

Die Modernisierung der Städte: Verwaltung und Politik zwischen Ökonomisierung und Innovation

Städte sind seit Beginn der 90er Jahre mit einem hohen Modernisierungsbedarf konfrontiert. Die unterschiedlichen Erwartungshaltungen gegenüber lokaler Politik und Verwaltung sind dabei sehr komplex: mehr Bürgernähe und eine stärkere ökonomische Ausrichtung der Verwaltung einerseits, andererseits die Forderung nach mehr Transparenz und Legitimität in der Politik.

Ökologische Steuerreform: Wirkungszusammenhänge zwischen Emissions- und Fiskalsteuern

Emissionssteuern wurden bislang primär als umweltpolitisches Lenkungsinstrument betrachtet, während die Gestaltungsmöglichkeiten, die sich durch die Steuereinnahmen eröffnen, erst in jüngster Zeit auf zunehmendes Interesse stoßen. Daniel Weinbrenner untersucht die Wirkungszusammenhänge von Emissions- und Fiskalsteuern in einer ökologischen Steuerreform.

Additional resources for Ökologische Steuerreform: Wirkungszusammenhänge zwischen Emissions- und Fiskalsteuern

Sample text

Wie bei einer ökologischen Steuerreform gleich zwei Steuersätze variiert werden, ist sorgfältig zu untersuchen und keineswegs trivial. Zweitens ist auch klar, daß nicht jede Emissionsverringerung wohlfahrtserhöhend ist. 21)) höher als der dadurch erzielte Nutzen (repräsentiert durch UGS), so hat eine Emissionsverringerung eine wohlfahrtsreduzierende Wirkung. In diesem Fallliegt eine ineffizient hohe Umweltqualität vor. q) Ty < UGS. Die Verbindung zwischen der Allokationsverbesserung durch eine Emissionssteuer und der folgend dargestellten Verzerrungen durch Fiskalsteuern ergibt sich durch das aus der Emissionssteuererhebung resultierende Steueraufkommen.

E impliziert und 'konvertiert', falls sie dTj > 0, j =f. e Wie sich in der späteren allgemeinen Gleichgewichtsanalyse zeigen wird, ist diese Unterscheidung für die Klassifikation der Steueraufkommens- und Gesamtwirkungen einer ökologischen Steuerreform nützlich. 1 Die Substitutionselastizität Die intendierte Lenkungswirkung einer ökologisch motivierten Steuer basiert auf der Überlegung, daß Produzenten den durch die Steuerteurer gewordenen umweltbelastenden Produktionsfaktor und Konsumenten das teurer gewordene umweltschädigende Gut zugunsten anderer Faktoren bzw.

2::~- 1 xkUk . ).. :2 X;Xj dpj X; Pj ~ =:e::j 2::~- 1 XkPk/A. , IJ • =:1/J Die kompensierte Preiselastizität des Gutes i bei einer Änderung des Preises j ist somit das Produkt aus dem Anteil der Konsumausgaben für Gut j und der Substitutionselastizität zwischen beiden Gütern. 25 d) Nachfrageeffekte in Elastizitäteu-Schreibweise Ausgabenminimierung bzw. )) bzw. )) Nachfragefunktionen Xi Xi*(pl, ... 'Pn, U 0 ) Xi Xi(Pt, ... ,pn,m), i=l, ... ,n. Mit Hilfe der Slutsky-Gleichung lassen sich die Wirkungen einer Preisänderung auf die Nachfrage bekanntlich in einen Substitutionseffekt (SE) und Einkommenseffekt (EE) aufspalten.

Download PDF sample

Rated 4.90 of 5 – based on 33 votes