Recht fur Bankfachwirte by Cordula Gurtler-Bente

By Cordula Gurtler-Bente

Show description

Read or Download Recht fur Bankfachwirte PDF

Similar german books

Vernetztes Wissen: Organisationale, motivationale, kognitive und technologische Aspekte des Wissensmanagements in Unternehmensnetzwerken

Martin Ahlert, Günther Blaich und Jan Spelsiek untersuchen, inwiefern motivationale Aspekte des Wissenstransfers, den move von Wissen beeinflussende Faktoren und technologische Aspekte zusammengeführt werden können, um als foundation zur systematischen Gestaltung des Wissenstransfers zu dienen. Sie entwickeln eine dating administration Balanced Scorecard zur Gestaltung und Evaluierung des Wissenstransfers in Unternehmensnetzwerken.

Additional resources for Recht fur Bankfachwirte

Example text

Hier ist die Stellvertretung nicht mangels Offenkundigkeit ausgeschlossen. 1. 1 Personen und Rechtsgeschäfte 25 x Handeln unter fremdem Namen: Der Erklärende verwendet einen fremden Namen und täuscht den Geschäftspartner über seine Identität. Ist dem Geschäftspartner sein richtiger Name gleichgültig, so handelt es sich um ein Eigengeschäft. Anderenfalls macht er sich als Vertreter ohne Vertretungsmacht gegenüber dem Geschäftspartner schadensersatzpflichtig. x Handeln in eigenem Namen und auf fremde Rechnung (Kommission): Der Kommissionär kauft oder verkauft gewerbsmäßig in eigenem Namen Waren oder Wertpapiere für Rechnung eines anderen, § 383 HGB.

Wer eine fremde Erklärung als Bote überbringen soll, ist Erklärungsbote. Empfangsbote ist, wer als Bote eine fremde Erklärung entgegennehmen darf. Ob es sich um einen Vertreter oder Boten handelt, richtet sich danach, wie die Hilfsperson nach außen erkennbar auftritt. Auch ein Geschäftsunfähiger kann Bote sein, da er nicht selbst rechtsgeschäftlich handelt. Übermittelt ein Bote eine Willenserklärung unbewusst falsch, kann der Geschäftsherr die Erklärung nach § 120 anfechten. Bei der Stellvertretung kommt es hingegen nach § 166 Abs.

5 Vertretung und Vollmacht Lesen Sie bitte vorab die §§ 164 bis 181! 1. B. die vereinfachte Abwicklung des täglichen Geschäftsverkehrs, können es erfordern, dass ein Vertreter rechtsgeschäftlich für einen anderen handelt. Eine Willenserklärung, die jemand innerhalb der ihm zustehenden Vertretungsmacht im Namen des Vertretenen abgibt, wirkt unmittelbar für und gegen den Vertretenen. (§ 164 Abs. 1) Die Stellvertretung setzt voraus: 1. Zulässigkeit der Vertretung 2. Rechtsgeschäftliches Handeln des Vertreters 3.

Download PDF sample

Rated 4.57 of 5 – based on 19 votes