Vom Urknall zum Durchknall : Die absurde Jagd nach der by Alexander Unzicker

By Alexander Unzicker

Die Physik ist bei der Jagd nach der Weltformel in eine Sackgasse geraten. Der Autor zeichnet nach, wie die theoretische Physik vom Weg abkam und nun mit immer größeren Spekulationsblasen in die Esoterik abdriftet. Witzig-bissig und mit unterhaltsamen Anekdoten, aber auch fundiert bis ins aspect nimmt er die heutige Physik aufs Korn und erinnert an die unbeantworteten Fragen, die die wirklichen Größen der Physik bewegt haben. Trotz oder gerade wegen der kritischen Töne ein faszinierendes und nachdenklich machendes Plädoyer für die Wissenschaft.

"Dies ist ein für Laien als auch für Studenten sehr interessant und unterhaltsam geschriebenes Buch über die Probleme der heutigen Physik und Kosmologie. Ich bin beeindruckt." Pavel Kroupa

"Ein zugleich amüsantes und informatives Buch." Ernst Peter Fischer

"Flott und humorvoll geschrieben und mit zahlreichen Anekdoten aus Wissenschaftsgeschichte und -betrieb bespickt, bereitet die Lektüre [...] dem jenseits des Konsens denkenden Zeitgenossen Vergnügen, es knarzt gewaltig im Gebälk des wissenschaftlichen Establishments!" Raum & Zeit

"Ich habe mich gleich festgelesen, wie es mir sonst nur in Krimis passiert" Michael Drieschner

"Der traut sich was!" Dieter B. Herrmann

Show description

Read Online or Download Vom Urknall zum Durchknall : Die absurde Jagd nach der Weltformel PDF

Best astronomy & astrophysics books

Vom Urknall zum Durchknall : Die absurde Jagd nach der Weltformel

Die Physik ist bei der Jagd nach der Weltformel in eine Sackgasse geraten. Der Autor zeichnet nach, wie die theoretische Physik vom Weg abkam und nun mit immer größeren Spekulationsblasen in die Esoterik abdriftet. Witzig-bissig und mit unterhaltsamen Anekdoten, aber auch fundiert bis ins element nimmt er die heutige Physik aufs Korn und erinnert an die unbeantworteten Fragen, die die wirklichen Größen der Physik bewegt haben.

The Practical Astronomer’s Deep-sky Companion

As an beginner astronomer with years of expertise, I surprise on the pleasure skilled through a newbie who effectively hunts down their first deep-space item in a telescope. it doesn't matter what age or ability point, "nailing" a formerly unobserved item in the course of the eye­ piece, either immediately defines their love of the pastime and provides a sense of medical accomplishment irrespective of how popular to others the article should be.

The Observer's Guide to Planetary Motion: Explaining the Cycles of the Night Sky

To the bare eye, the main obtrusive defining function of the planets is their movement around the evening sky. It used to be this movement that allowed historic civilizations to unmarried them out as various from mounted stars. “The Observer’s consultant to Planetary movement” takes each one planet and its moons (if it has them) in flip and describes how the geometry of the sun procedure provides upward thrust to its saw motions.

Extra resources for Vom Urknall zum Durchknall : Die absurde Jagd nach der Weltformel

Sample text

Wie in einem Vorort, in dem nichts los ist und der an Überalterung leidet, werden dort keine neuen Sterne geboren. Astronomen haben schon lange gelernt, Sterne anhand ihrer Farbe einzuteilen – von den kleinen, schwach rötlich glühen- Abbildung 4: Kugelsternhaufen 47 Tucanae, rechts daneben die kleine Magellansche Wolke. Aufgenommen in Hakos, Namibia mit einem 100 Millimeter-Objektiv auf einer Kleinbildkamera. Mit freundlicher Genehmigung von Stefan Geier. 44 vom urknall zum durchknall den, bis zu den sehr hellen, weiß-bläulich leuchtenden.

Die Sonden mit den Spitznamen „Tom“ und „Jerry“ befinden sich auf exakt gleicher Höhe, und daher kann sich ihr Abstand einzig durch Unregelmäßigkeiten des Erdschwerefeldes ändern. Wertet man alle Abstandsveränderungen aus, erhält man eine beeindruckende Karte, auf der jede kleine Bodenerhebung und die entsprechende Schwerebeschleunigung sichtbar wird. Eine ähnliche Idee liegt einem noch ehrgeizigeren Projekt zu Grunde, dem Laser Astrometric Test Of Relativity, kurz LATOR. i Sollte es auch nur eine winzige Abweichung von Einsteins Allgemeiner Relativitätstheorie geben, so wird man sie dabei feststellen.

So leben wir also heute mit einem „einfachen“ – das kann man jedenfalls lesen – „Standardmodell“ der Kosmologie. Alle rechnen und messen damit, obwohl die wesentlichen Bestandteile wie Dunkle Materie und Dunkle Energie nur „nützliche Parameterisierungen unseres Unwissens sind“. So heißt es sogar bei dem mehrheitsfähigen Wikipedia, übrigens nicht von mir bearbeitet, nicht dass Sie meinen. Die Eigenart der Situation liegt darin, dass kaum jemand bereit ist, das System der komplizierenden Annahmen, das mit der Dunklen Energie seinen vorläufigen Höhepunkt erreicht hat, grundsätzlich in Frage zu stellen, obwohl viele der Kosmologin Ruth Durrer aus Genf Recht geben, die schreibt:vi „Es ist klar, dass wir hier etwas ernstlich missverstehen“.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 10 votes